Döbeln (EB/KaSo). Eines der größten Bauvorhaben in der Döbelner Innenstadt ist die Clemen-Passage in der Straße des Friedens. Bereits seit Wochen gehen hier die Dachdecker, Klempner und Polierer mit viel Geschick zu Werke, um ein weiteres attraktives Gebäude „aus dem Boden zu stampfen".
Der Besitzer und Investor in Personalunion ist der Schweizer Eberhardt Pamberg, der den Häuserkomplex Straße des Friedens/Obermarkt zurück forderte und mit seinem Vorhaben zur Belebung der Innenstadt beitragen will. So  jedenfalls sieht es Döbelns Wirtschaftsdezernent Karl Körner. Und: der Innenhof der „Häuserzeile" soll einmal der schönste der Kreisstadt werden, seine Einschätzung.
Die Pläne sehen vor, einen Durchgang (Passage) zwischen der  Straße des Friedens und Obermarkt zu schaffen. Man komme dabei den Belangen des Denkmalschutzes nach, erläuterte Karl Körner. Die im Innenhof vorgefundenen historischen Rundbögen wurden in das Ensemble eingefügt. Nach Aussage des  Mannes aus dem Rathaus würde neben Wohnungen auch Gewerberaum geschaffen. Der Investor habe zudem eine gastronomische Nutzung und Shop-in-Shop-Zeile vorgesehen, hieß es weiter.
DAZ, 18.10.1995


Impressum